Rote Bete Knödel

Für 4 Portionen /Zubereitungszeit ca. 60 min.

  • 400g altbackenes Baguette oder Weißbrot
  • 200 ml Milch
  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Tl gemahlener Koriander
  • 250g gegarte Rote Bete
  • 1 Zwiebel
  • 150 g Ziegenkäserolle
  • 100g Butter
  • 4 Stiele Salbei
  • 100g Walnüsse
  1. Das Baguette in 1 cm große Würfel schneiden und in eine große Schüssel geben. Die Milch lauwarm erhitzen, mit den Eiern und Gewürzen gründlich verquirlen und über dem Brot verteilen. Alles gut mischen und die Masse ca 15 min ziehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die gekochte rote Bete fein reiben, Zwiebeln fein würfeln, beides zu den Brotwürfeln geben und mit den Knethaken des Handrührers gründlich zu einer kompakten roten Masse verkneten. Evtl noch Semmelbrösel oder Vollkornmehl dazu.
  3. Ziegenkäse in 12 Würfel schneiden, aus dem Kloßteig 12 Würfel formen und in jeden Kloß einen Käsewürfel einarbeiten.
  4. In einem weiten Topf reichlich Salzwasser aufkochen und die Klöße ca. 12 min darin gar ziehen lassen. Inzwischen die Butter in einer großen Pfanne schmelzen. Salbeiblättchen von den Stielen zupfen, große Blätter in Streifen schneiden. Walnüsse grob hacken, beides zur Butter geben und kurz aufschäumen lassen.
  5. Klöße mit Schaumkelle aus dem Wasser heben, auf Küchenpapier abtropfen lassen und sofort in die Butter geben. Darin wenden und mit Walnüssen und Salbeiblättchen bestreuen.

Rezept aus Deli / Nr. 1 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.