Kremige Kürbis One-Pot-Pasta

  • 500g Nudeln (z.B. Penne)
  • 1 l Wasser
  • 5-6 Zwiebeln
  • 1 kg Butternusskürbis
  • Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer
  • evtl. Olivenöl
  1. Kürbis und Zwiebeln würfeln.
  2. Salzwasser zum Kochen bringen.
  3. Nudeln, Kürbis und Zwiebeln und Rosmarin ins kochende Wasser geben, umrühren und wieder zum kochen bringen. Die Kochzeit der Nudeln beginnt, sobald das Wasser wieder kocht.
  4. Die Hitze wieder verringern und von Zeit zu Zeit umrühren (ca. 4 Mal).
  5. Darauf achten, dass nicht zu wenig Wasser im Topf ist. Du willst die One-Pot-Pasta nicht abgießen! Das würde nicht nur der Grundidee wiedersprechen, sondern wäre auch schade um die Soße. Darum lieber zu wenig haben und dann nachgießen.
  6. Wenn die Kochzeit vorbei ist und die Soße kremig aussieht, die Hitze abdrehen, ein letztes Mal umrühren und drei bis vier Minuten ruhen lassen.
  7. Mit Salz, Pfeffer und Olivenöl abschmecken und servieren.

Für One-Pot-Pastas sind erfahrungsgemäß nicht alle Nudelsorten gleich geeignet. Vor allem Fusilli sind sehr schlecht! Ich empfehle Penne oder Farfalle, weil die nicht so schnell zerfallen.

Ich habe das Rezept auch schon oft mit Hokkaido gekocht. Es schmeckt auch sehr gut, aber mit Butternuss wird es kremiger.

Das Originalrezept geht bei der Menge von 2 l Wasser aus und kocht ohne Deckel. Mit Deckel reicht 1-1,5 l völlig aus.

Quelle (mit Video): http://www.thevegancorner.com/creamy-pumpkin-one-pot-pasta/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.